Innovative Controlling- und BI-Programme

 

Sie suchen leistungsfähige Controlling- und BI-Programme? Mit macs complete bietet CAMAC solutions eine preisgekrönte Lösung an. Mit unserer innovativen Software auf der Basis neuester Microsoft-Technologie sind sowohl einfache BI- als auch komplexe Controlling-Lösungen über alle Unternehmensbereiche abbildbar.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Welche innovativen Funktionen beinhaltet die Controlling- und BI-Software macs complete?
Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Controlling- und BI-Programme?
Welche Vorteile bieten sich gegenüber anderen Business Intelligence- bzw. Controlling-Programmen?
Wie ist die Vorgehensweise bei der Einführung von Controlling- und BI-Programmen?

 

Welche innovativen Funktionen beinhaltet die Controlling- und BI-Software macs complete?

 

Unser Controlling- und BI-Programm macs complete bietet Funktionalitäten von der integrierten Unternehmensplanung über intelligente Analyse- und Report-Werkzeuge einer modernen Business Intelligence-Software bis hin zur vollständigen Enterprise Performance Lösung. Dabei greifen alle Funktionen auf ein ausgefeiltes, einheitliches IT-technisches Konzept zurück.

 

Controlling- und BI-Programme

 

Abb. 1. Management Dashboard im Controlling- und BI-Programm macs complete

 

Vorkonfigurierte, ohne Programmierung anpassbare Funktionsbausteine ergänzen sich mit individuell erstellten Stammdaten, Wertesystemen, Regeln, Reports u.v.m. zu einer einzigartigen, hocheffizienten, individuellen Controlling- und BI-Lösung.

 

Basisfunktionalitäten sind u.a.:

 

  • Individuelle Stammdaten und Wertesysteme (Ist, Plan, Forecast, Simulation…).
  • Mehrdimensionalität über alle Wertesysteme, freie Wahl in Anzahl und Art der Dimensionen.
  • Beliebiges Kopieren von Wertesystemen und zugehörigen Daten, auch regelbasiert.
  • „Slice and Dice“, d.h. beliebiges Verändern von Spalten- und Zeilen- bzw. Filterdimensionen im Rahmen von Auswertungen ist möglich.
  • DrillDown bis auf Belegebene möglich.
  • Workflowgesteuerte Prozesse.
  • Performante Verarbeitung von Massendaten.
  • Vollautomatisierbares, empfängerorientiertes Reporting per Mail oder im Serververzeichnis.
  • Individuelle Planungsmasken, wahlweise mit Pivot- oder Excel-ähnlicher Oberfläche.
  • TopDown- und BottomUp-Planung sowie Planung im Gegenstromverfahren möglich.
  • Horizontale und vertikale Integration (Vom Absatz bis zur Beschaffung, vom Umsatz in die Bilanz).
  • Rollenbasiertes Berechtigungskonzept auf Datenbank- und Prozess-Ebene.
  • Abbildung aller gängigen Kostenrechnungsverfahren (Istkostenrechnung, starre und flexible Plankostenrechnung, Prozesskostenrechnung).
  • Vorkonfigurierte Funktionen für Finanzcontrolling, Gemeinkostencontrolling, Projekt- und Produktkostencontrolling, Vertriebs- und Ergebniscontrolling.
  • Stufenweise Fixkostendeckung.
  • individuelle Management-Dashboards zur Darstellung beliebiger Kennzahlen und als Frühwarnsystem.

 

Nachfolgend die technischen Rahmenbedingungen der Software:

 

  • n-Tier-Architektur, in C#.Net mit modernster Microsoft-Technologie entwickelt.
  • Datenbankserver ist der Microsoft SQL-Server.
  • Daten werden redundant zu vorgelagerten Systemen gehalten.
  • Modernes SQL-basiertes ETL-Tool zum Importieren von Daten aus beliebigen Vorsystemen, deren Datenbanken per OLEDB, ODBC etc. erreichbar sind. Import aus Excel möglich.
  • Export von Reports nach Excel, PDF …

 

Controlling- und BI-Programme - Architektur

 

Abb. 2. Architektur der Controlling- und BI-Programme macs complete

 

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es für Controlling- und BI-Programme?

 

Unsere Controlling- und BI-Programme von macs sind branchenübergreifend einsetzbar. Von der Serienfertigung über die Einzel- bzw. Projektfertigung bis hin zu Handel und Dienstleistung geht die Bandbreite der macs-Kunden.

 

Aufgrund der großen Flexibilität der Software sind zahlreiche Einsatzmöglichkeiten gegeben.

 

Unsere Controlling- und BI-Programme kommen grundsätzlich immer dann zum Einsatz, wenn in den vorgelagerten ERP-Systemen Funktionen zur integrierten Unternehmensplanung, im Bereich Analyse und Reporting bzw. im Controlling fehlen, unvollständig oder zu unflexibel sind. Auch im Umfeld heterogener ERP-Systeme ist macs als Integrator für eine einheitliche Planungs-, Analyse- und Report-Plattform im Einsatz.

 

Eine komplette Enterprise Performance Management Lösung mit macs ist sicher der Idealfall, aber nicht immer sofort zu bewerkstelligen. Aufgrund der modularen Programmstruktur und der mittelstandsgerechten Preisgestaltung ist auch ein punktueller Einsatz einzelner Funktionsbausteine machbar, ohne sich Zukunftsperspektiven zu verbauen. Eine Erweiterung einer bestehenden macs-Installation um weitere Module ist jederzeit und ohne Kosten-Nachteil möglich.

 

So gibt es z.B. Kunden, die mit einer Liquiditätsplanung oder einer Vertriebs-DB-Rechnung gestartet sind und die Lösung nach und nach um weitere Controlling- bzw. Business Intelligence-Bausteine ergänzt haben.

 

Welche Vorteile bieten sich gegenüber anderen Business Intelligence- bzw. Controlling-Programmen?

 

macs complete bietet eine einzigartige Symbiose aus vorgefertigten Controlling-Bausteinen und flexibler Business Intelligence-Anwendung.

 

Aufgrund der relationalen Datenbankstruktur kann man gegenüber OLAP-Software auf vergleichsweise günstige Datenbank-Software zurückgreifen. Auch die Preisgestaltung von macs ist absolut mittelstandsgerecht.

 

Module können in beliebiger Reihenfolge ohne Nachteile lizensiert und implementiert werden.

 

Die Lizensierung erfolgt auf Basis des Concurrent User Models, d.h. die Software kann auf beliebig vielen Clients installiert werden. Der Zugriff auf den Server wird bis zur Erreichung der lizensierten Clients gewährleistet.

 

Neben Usern, die, soweit nicht durch das Berechtigungskonzept reglementiert, grundsätzlich alle Funktionen ausführen dürfen, gibt es auch sehr preisgünstige Lizenzen für sogenannte Info-User, die nur Leserechte erhalten.

 

Im Gegensatz zu vielen OLAP-Lösungen ist ein DrillDown bis auf Belegebene standardmäßig möglich.

 

Massendaten können auch bei vielen Dimensionen performant verarbeitet werden.

 

Planungsprozesse können Workflowgesteuert ablaufen.

 

Der Aufbau von Datenmodellen und der Import von Daten aus beliebigen Vorsystemen kann grundsätzlich ohne Programmierkenntnisse erfolgen. Nach einer entsprechenden Einweisung sollte die hauseigene IT-Abteilung im Regelfall in der Lage sein, diese Aufgaben selbständig zu übernehmen.

 

Planungs- und Analysemasken sowie Reports können nach entsprechender Schulung in aller Regel selbständig von der Fachabteilung erstellt werden.

 

Wie ist die Vorgehensweise bei der Einführung von Controlling- und BI-Programmen?

 

Nach einer einführenden Bestandsaufnahme der bestehenden Controlling- bzw. BI-Prozesse sowie der eingesetzten Tools werden zunächst die Ziele und der Umfang der zukünftigen Lösung definiert.

 

Ein Stufenplan für die Einführung von Inhalten und Softwarekomponenten bietet die Möglichkeit, Zeitaufwand und Kosten den individuellen Gegebenheiten im Unternehmen anzupassen.

 

Im Projekt werden dann gemeinsam die Details bezüglich Datenherkunft, Design der Analysemasken und Reports, Prozesse, Workflows usw. definiert.

 

Das Customizing der Controlling- und BI-Software sowie das Einrichten der Imports erfolgt in aller Regel zum Start durch erfahrene Berater von CAMAC solutions, kann nach entsprechender Schulung aber auch nach und nach von eigenem Personal übernommen werden.

 

Ein begleitendes Projektcontrolling sorgt für eine jederzeit aktuelle Transparenz der Projektkosten.